Die Initiative „Münchner Aufruf für eine andere Bodenpolitik“ entstand Anfang 2017 in München, letztlich veranlasst durch die explodierenden Bodenpreise und die daraus resultierenden sozialen Verwerfungen in unserer Stadt. Im Mai 2017 haben wir die Fachveranstaltung „Ein neues Bodenrecht für bezahlbaren Wohnraum“ ausgerichtet. Die positive Resonanz hat uns ermuntert, weiter an der längst überfälligen Reform des Bodenrechts zu arbeiten. Unsere Initiative ist offen für Mitarbeit und Unterstützung durch Einzelpersonen und Organisationen, die für ein gemeinwohlorientiertes Bodenrecht als Basis einer nachhaltigen und sozial gerechten Wohnungs- und  Stadtentwicklungspolitik wirken wollen. Parteipolitische Unabhängigkeit ist uns dabei wichtig. Mit anderen Initiativen, die sich gerade in jüngster Zeit zum Bodenrecht gebildet haben, wollen wir uns austauschen und  zusammenarbeiten.

Hier geht es zu unserer Initiative:

Münchner Aufruf für eine andere Bodenpolitik

 

Aktuelle Informationen und Veranstaltungen

Münchner Ratschlag zur Bodenpolitik am 22./23. Juni 2018

Unsere Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht hat den Münchner Ratschlag zur Bodenpolitik am 22./23. Juni 2018 veranstaltet, um aus kommunaler Perspektive Handlungsvorschläge zum Bodenrecht zu bündeln und Forderungen an den Gesetzgeber zu formulieren. Über 60 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der Städte Berlin, Bremen, Frankfurt a. M., Freiburg, Hamburg, Leipzig, München, Münster, Tübingen und Ulm, Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie Expertinnen und Experten von kommunalen Spitzenverbänden, wohnungswirtschaftlichen Verbänden sowie von weiteren Akademien, Stiftungen und Hochschulen haben an dieser kommunalen Werkstatt teilgenommen. Ein einführender Beitrag wurde dankenswerterweise von Herrn Staatssekretär Gunther Adler, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, übernommen.
Das Abschlussdokument Kommunaler Impuls zu einer gemeinwohlorientierten Bodenpolitik fasst wesentliche Ergebnisse aus kommunaler Perspektive zusammen.
 

 

Wie Luft und Wasser - Warum sich der Umgang mit Boden grundsätzlich ändern muss

Öffentliche Veranstaltung in Kooperation mit der evangelische Stadtakademie München.
Vorträge und Diskussion mit Münchner Lokalpolitikerinnen.
Dienstag, 15. Mai 2018, 19 Uhr Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Straße 24
Die Einladung finden Sie hier.
Anmeldung über die Evangelische Stadtakademie.

 

Themenschwerpunkt Bodenfrage in der Fachzeitschrift Stadtbauwelt 6.2018

Im Rahmen des Themenschwerpunktes kommen aktive Mitglieder unserer Münchner Initiative ausführlich zu Wort: Christiane Thalgott und Stephan Stephan Reiß-Schmidt. Dazu gibt es einen guten Überblick, welche Initiativen gegenwärtig in der Bodenfrage aktiv sind. Lesenswert!
Nähere Informationen.

Dranbleiben und Mitmachen

Weitere Informationen

Wenn Sie über die Aktivitäten unserer Initiative auf dem Laufenden gehalten werden wollen, senden Sie bitte eine Nachricht mit Ihrer Mailadresse an:
bodenrecht@stattbau-muenchen.de  

 

Mitmachen

Wenn Sie unserer Initiative unterstützen möchten, senden Sie das
Formblatt Bodeninitiative-mitmachen ausgefüllt an:
bodenrecht@stattbau-muenchen.de

Initiatoren

Bündnis Bezahlbares Wohnen e.V.

Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung - Landesgruppe Bayern

die urbanauten

Evangelische Stadtakademie München

Hans Sauer Stiftung

Münchner Forum e.V.

Sozialpolitisches Forum München e.V.

Schnitzer&

stattbau münchen

Wohnraum für Alle – Deutscher Werkbund Bayern e.V.

Prof. Dr. Ing. E.h. Christiane Thalgott, Stadtbaurätin i.R. der LH München

Frieder Graffe,   Sozialreferent i.R. der LH München

Christian Ude, ehemaliger Oberbürgermeister der LH München und Präsident des Deutschen Städtetags 2005–2013

Unterstützer

Organisationen und Unternehmen

BDA Bayern e.V.
DASL - Deutsche Akademie für Städtebau u. Landesplanung, Landesgruppe Berlin/Brandenburg
DGB München
ExRotaprint Berlin
Mieterverein München e.V.
Münchner Forum e.V.
P99 Gebäude-Verwaltungsgesellschaft mbH
SRL Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V.
STATTBAU HAMBURG GmbH
Urbanes Wohnen e.V. München
Wohnbund e.V.
Wohnwarft eG Genossenschaft für autofreies Wohnen
 

Personen

Gerd Aufmkolk, Landschaftsarchitekt
Karl-Heinz Barth, Jurist, städt. ltd. Verwaltungsdirektor s.D.
Christian Bodensteiner, Architekt, Stadtplaner BDA
Oliver Coste
Claudia Döring, Weiterbildungsberaterin
Dr. Agnes Förster, Stadtplanerin, Architektin, Inhaberin Studio Stadt Region
Nicole Gohlke, Mitglied des Deutschen Bundestages, stellv. Kreissprecherin
Gerhard Gross, Stadt- und Regionalplaner
Max Gross
Volker Heidenreich
Johann Jessen
Thomas Jocher, Architekt, Stadtplaner, Univ. prof. Dr. Ing., Institutsdirektor
Ariane Jungwirth, Leiterin Stadtplanung Stadt Dachau
Rolf Kellner, Geschäftsführer ÜNN - Kunst Bauen Stadtentwicklung GmbH
Hans-Otto Kraus, Architekt
Ina und Gunter Laux, Architekten, Stadtplaner, Laux Architekten GmbH
Prof. Dr. Dirk Löhr, Hochschullehrer, Steuerberater, Gutachter, Leiter Center for Land Research
Dr. Rolf Mantler
Alexander Mauerer, Architekt
Andreas Mayer, Architekt und Bildhauer
Gerhard Metzger
Klaus Mindrup, Mitglied des Deutschen Bundestages
Dipl.-Ing. Andreas Nienaber, Amtsleiter Immobilienmanagement Stadt Münster
Dr. Ing. Hermann-Lambert Oediger, Stadtentwicklung der Landeshauptstadt Stuttgart
Dr. Ulrich Pietrek, Geschäftsführer Biotrain GmbH
Elke Plate
Dr. Ulrich Rosenfelder, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht d.D.
Hartmut Schliesser, Architekt und Stadtplaner
Anja Schmidt
Wolfdietrich Thürnagel, Abgeordneter Piratenpartei-Bz. Hamburg-Mitte Netzwerk Hamburger Quartiers- und Stadtteilbeiräte
Georg Welsch, Kommunalreferent a.D. München
Gerald Winkler, Vereinsrat, KMFV Katholischer Männerfürsorgeverein München e.V.
Marc Wißmann

Dokumente

Weiterlesen

Kontakt

Initiative Bodenrecht

c/o stattbau München GmbH

Schwindstraße 1

80798 München 

Telefon 089-2877807-0

bodenrecht@stattbau-muenchen.de

Impressum

Stattbau München GmbH
Schwindstraße 1
80798 München
Telefon 089 - 28778070
info@stattbau-muenchen.de

Handesregister München
HRB 213560

Geschäftsführung:
Natalie Schaller
 

Nutzungsbedingungen
Texte, Bilder, Grafiken sowie die Gestaltung dieser Internetseiten unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen von Ihnen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch im Rahmen des § 53 Urheberrechtsgesetz (UrhG) verwendet werden. Eine Vervielfältigung oder Verwendung dieser Seiten oder Teilen davon in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung ist nur mit unserer Einwilligung gestattet. Diese erteilen auf Anfrage die für den Inhalt Verantwortlichen. Weiterhin können Texte, Bilder, Grafiken und sonstige Dateien ganz oder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen. Auch über das Bestehen möglicher Rechte Dritter geben Ihnen die für den Inhalt Verantwortlichen nähere Auskünfte.
Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen und Reden sind mit Quellenangabe allgemein gestattet.

Haftungsausschluss
Alle auf dieser Internetseite bereitgestellten Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Eine Gewähr für die jederzeitige Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen können wir allerdings nicht übernehmen. Ein Vertragsverhältnis mit den Nutzern des Internetangebots kommt nicht zustande.
Wir haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung dieses Internetangebots entstehen. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Schadsoftware oder der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet.
Hinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Wir werden mit Ihren Daten verantwortungsbewusst umgehen und sie nach den geltenden rechtlichen Regeln verwalten. Wir nutzen die von Ihnen übermittelten Informationen ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Dazu speichern wir Ihre persönlichen Daten und sonstige, in Ihrer Anfrage enthaltene Angaben.
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig die IP-Adresse Ihres Internet Service Providers, die Webseite, die Sie bei uns besuchen, sowie Datum und Dauer Ihres Besuchs. Diese Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Die Daten werden verwendet, um Präferenzen der Besucher zu verfolgen und die Website entsprechend optimal zu gestalten. Eine personalisierte Auswertung dieser Daten erfolgt nicht.
Ausführliche Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung