Quartiers- und Mobilitätskonzept Fürstenried West

 

Die bayerische Versorgungskammer als Eigentümer beabsichtigt 1500 Bestandswohnungen in Fürstenried West zu sanieren und weitere ca. 600 Wohnungen zusätzlich im Quartier zu errichten.

Mit dem Ziel der Baurechtschaffung wurde ein Bebauungsplan aufgestellt, der das gesamte Quartier neu ordnet und Grundlage für eine beispiellose positive Entwicklung ist.

Die stattbau münchen ist beauftragt, ein Mobilitätskonzept aufzustellen, das erstmalig in München bereits auf der Ebene des B-Planes in seinen Grundzügen festgesetzt werden soll. Ziel ist unter anderem die abwägungssichere Festsetzung eines reduzierten Stellplatzschlüssels von 0,6 für den gesamten Geltungsbereich.

Die stattbau münchen konzipiert ein Betreibermodell für ein umfassendes Mobilitätsmanagement für das gesamte Quartier und unterstützt die Entwicklung eines ganzheitlichen Quartiersmanagements. Baubeginn ist ab 2021.

Leistungen der stattbau münchen:

  • Analyse des Standortes hinsichtlich seiner Eignung für ein Mobilitätskonzept
  • Empfehlung von Mobilitätselementen
  • Verortung der Mobilitätselemente
  • Formulierung eines passgenauen Mobilitätskonzeptes
  • Erarbeitung von Grundlagen für ein Mobilitätsmanagement
  • Implementierung des Mobilitätskonzeptes auf B-Plan-Ebene und im städtebaulichen Vertrag

im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer

seit 2017

stattbau münchen GmbH

Schwindstraße 1
80798 München

Tel. 089 | 28 77 80 70

Impressum
Datenschutzerklärung